Spendenübergabe

4. Volksbank Rot Cup

Zum mittlerweile vierten Mal konnten wir vom 27.-30.07. den Volksbank Rot Cup auf unserer Anlage austragen. Das Leistungsklassenturnier war wie im Vorjahr in ein Herren A- und B-Feld sowie eine Damenkonkurrenz aufgeteilt. Insgesamt konnten wir dabei diesmal über 50 Spielerinnen und Spieler auf der Anlage begrüßen.

Erfreulich war diesmal der deutlich verbesserte Zuspruch beim Damenwettbewerb. Das geplante 16er-Feld wurde komplett voll besetzt- wir mussten sogar erstmals einigen Spielerinnen absagen. Gleichzeitig war es in der Qualität der bestbesetzte Wettbewerb der Turniergeschichte mit 8 Spielerinnen in den DTB-Leistungsklassen 7-9 – was bedeutet, dass diese Spielerinnen ca. zu den Top 2-3% im deutschen Damenbereich zählen. Das sollte sich auch auf dem Platz bestätigen mit zahlreichen engen, packenden Begegnungen. Letztlich konnte sich die an 3 gesetzte Meg Dolde (Bruchsal) nach einem knappen Halbfinalsieg über die Topgesetzte Lokalmatadorin Madeleine Kiefer (Match-Tiebreak) auch im Finale (gegen Georgia Würth, Plankstadt) durchsetzen.

Im Herren A-Feld waren dieses Mal 21 Spieler am Start, inklusive fünf Spielern der ersten Herren des TC Rot. Zwar gelangten Timo und Florian Hertenstein sowie Julian Wittmer mit Siegen bis ins Viertelfinale – dort war jedoch jeweils Endstation. Im Finale setzte sich schließlich der Titelverteidiger Thomas Subasic (Ilvesheim) in einem hochklassischen Spiel gegen den aus Hamburg angereisten Claas Nagel durch. Platz 3 belegte mit Oliver Winterhagen (Rheinau) der zweitjüngste Spieler des gesamten Turniers, für den es in den kommenden Jahren sicherlich noch deutlich nach oben gehen wird.

Im Herren B-Feld mit den im Vergleich etwas schwächer eingestuften Herren konnten wir mit 16 Spielern ein volles Tableau vermelden. Hier siegte schließlich der Topgesetzte Manfred Gärtner (Weiher) vor Tim Bartmann (Käfertal) und Tobias Herberger (Philippsburg).

Hatte es für die Spieler des TC Rot nicht zu Topplätzen bei den Herren-Hauptfeldern gereicht, so konnte man sich immerhin in den jeweiligen Nebenrunden schadlos halten. Florian Thome konnte die Nebenrunde der Herrn A im Matchtiebreak für sich entscheiden, Ken Noe siegte im teaminternen Duell gegen Emmanuel Harder im Finale der Herren B-Nebenrunde.

Erfreulich und hervorzuheben ist das gezeigte Fair Play der Teilnehmer – das Spiel ohne Schiedsrichter hat wunderbar funktioniert und Unstimmigkeiten konnten untereinander geklärt werden. In dieser Form sicherlich ein Alleinstellungsmerkmal des Tennissports.

Der TC Rot bedankt sich bei den zahlreichen Zuschauern, bei allen Helfern, die das Turnier ermöglicht haben, und bei der Volksbank Rot für die jahrelange Unterstützung der Veranstaltung.

Das Foto zeigt: Vom TC-Rot Gerhard Steger, Matthias Bauer sowie Vorstand Bastian Hagen von der Volksbank Rot eG bei der Spendenübergabe.

Text und Bilder TC-Rot.